Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle zwischen softeis.wien und dem Auftraggeber / Verbraucher (§ 13 BGB) geschlossenen Verträge, insbesondere für Bestellungen über unsere Webseite. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen softeis.wien und dem Auftraggeber schriftlich vereinbart wurden.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragspartner

Der Vertrag kommt zustande mit softeis.wien

Sonja Schnatzer
Fritz-Kandl-Gasse 60
1210 Wien

Ust-ID: ATU70463189

3. Mietpreis

Die Mietpreise verstehen sich pro Mieteinheit, inklusive MWST. zzgl. Lieferung und weiterer Leistungen. Bei nicht Einhaltung der Mietdauer verlängert sich das Mietverhältnis bis zur Rückgabe.
Für jeden angefangenen Miettag wird ein weiterer Tag Mietgebühr verrechnet.

Die Mietpreise verstehen sich ohne Dienstleistung wie: Lieferung, Aufbau, Installation, und Reinigung.
Diese sind im Angebot separat ausgewiesen.
Die Darstellung von Produkten auf unseren Webseiten stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Preisorientierung dar.

4. Bestellung / Vertragsabschluss

Ein Mietauftrag kommt erst dann zustande, wenn der Auftraggeber das von softeis.wien erhaltene Angebot rechtskräftig unterschrieben, an uns zurückschickt und die dazugehörige Auftragsbestätigung erhalten hat.
Der Vertrag kommt durch die Bestellung eines individuellen Angebot welches bereits Lieferort und Zeit beinhaltet zustande.
Ihre Bestellung wird durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail angenommen. Erst nach erhalt dieser Bestätigung ist der Auftrag gültig.
Änderungsvorbehalt: softeis.wien ist berechtigt, die AGB zu aktualisieren und anzupassen („Änderung“). Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen AGB.

5. Zahlung

Unsere Produkte werden nur gegen Vorauskasse geliefert.
Sie bezahlen die bestellten Waren vorab per Überweisung, binnen 14 Tage nach Bestellung, spätestens 14 Tage vor Termin, je nach dem was zuerst eintritt.
Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Leistung oder Bemängelung zurückzuhalten.

Bei etwaiger Einschaltung von Rechtsmitteln sind die Kosten vom Auftraggeber zu tragen.
Die Zahlung erfolgt per Überweisung. Unsere Bankverbindung geben wir in der Auftragsbestätigung bekannt.
softeis.wien behält sich vor, einzelne Zahlungsarten ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder zu ändern.

6. Dienstleistungen / Lieferung / Abholung

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen berechnen wir individuelle Liefer-, und Dienstleistungskosten. Näheres zur Höhe der Lieferkosten entnehmen Sie Ihrem Angebot.
Die Lieferung ist nur für Wien und teilen Niederösterreichs möglich. Es muss ein barrierefreier Zugang möglich sein. Am Aufstellungsort muss ein Stromanschluss 230/240 Volt 50 Hertz mit mindestens 16A Absicherung vorhanden sein.
Die Abholung erfolgt, wenn nicht anders vereinbart grundsätzlich immer am selben Tag an dem die Mietdauer endet. Die Liefer-, Abholzeiten liegen soweit nichts anderes vereinbart zwischen 13:00 und 20:00 Uhr. Sollte eine zeitgerechte Abholung nicht möglich sein verlängert sich die Mietdauer. Änderungen können per Mail oder Telefon vereinbart werden.
Zusätzlicher Bestandteil bei Lieferung ist Aufbau, Installation, Desinfektion und Reinigung der Maschine vor Lieferung und nach Abholung sowie eine kurze Einschulung.

7. Transportschäden

Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler sofort beim Zusteller.
Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

8. Pflichten des Auftraggebers

Der Kunde verpflichtet sich unsere Geräte während der gesamten Mietdauer nur durch eingewiesene volljährige Personen oder im Beisein dieser in Betrieb zu setzen.
Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für das zur Verfügung gestellte Gerät und Komponenten inkl. Einhaltung von hygienischen Erfordernisse, von der Übernahme bis zur Rückgabe.
Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass aus hygienischen als auch Gerätespezifischen Gründen nur die durch softeis.wien mit dem Gerät gelieferte Fertig-Eismischungen verwendet werden dürfen.
Bei Störungen oder einem Ausfall informieren Sie uns umgehend um größere Schäden zu vermeiden.
Defekte Geräte durch Missachtung bei der Verwendung werden bis zur Wiederbeschaffung bzw. Reparatur in Rechnung zu stellen.

Ersatzleistungen bei Ausfall eines unserer Geräte werden nicht übernommen. softeis.wien übernimmt keinerlei Haftung für Schäden aufgrund unsachgemäßer Nutzung.

9. Widerrufsrecht

Ihnen steht das gesetzliche Widerrufsrecht zu.

10. Eigentumsvorbehalt

Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
Für Unternehmen gilt ergänzend: Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

11. STORNO, RÜCKTRITT VOM VERTRAG

Bei einer Stornierung des Auftrages durch den Auftraggeber werden folgende Kosten in Rechnung gestellt.
ab 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn 40 % des Auftrags Preis.
ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 60 % des Auftrags Preis.
ab 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn 80% des Auftrags Preis
softeis.wien behällt sich vor Aufgrund von unvorhersehbaren Gründen, wie z.B. Maschinen defekt jeder Zeit vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall entfallen alle etwaigen Kosten durch den Auftraggeber. Etwaige bereits geleistete Zahlungen werden umgehend zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ersatzleistungen oder Entschädigungen im Fall eines Ausfall können vom Auftraggeber nicht geltend gemacht werden.

12. Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) geschaffen. Die OS-Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Die OS-Plattform kann unter dem folgenden Link erreicht werden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht verpflichtet und nicht bereit an einem Streitschlichtungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.